Tracklist:

1. High Flyer
2. Sign from Eternity
3. Masquerade
4. Tears of the Sun
5. Remotion
6. Same Same
7. Rise On
8. El Dios
9. Out of Nowhere
10. Cold Winters Night
11. Time after Time
12. Lost in Silcence
13. Bells

Production and Release Info:

Record Label: Pure Steel / Karthago
Release Date: 24. Feb. 2012
Recorded: Ringstudios CH
Mixed: Nino Laurenne, Sonic Pump Studios FI
Mastered: Svante Forsbäck, Chartmakers FI

 Pressestimmen:

today's metal Bulgaria 8.5 / 10
Melodisch, eingängig, gut produziert, kraftvoll, abwechslungsreich und unvergesslich

medazzarock 9 / 10
Griffige, solide Gitarrenarbeit vereint mit druckvollem Drumming und zwei Stimmen, die sich perfekt verbinden

heavyhardes 5/6
Das Songmaterial wirkt in seiner Gänze überaus ausgefeilt. Es finden sich auf der Platte eine Fülle in Erinnerung bleibender Refrains und Melodie-Soli, die größte Stärke liegt jedoch an den ausnahmslos erstklassigen Gesangsleistungen.

Metalfactory 7.5/10
Fans von Nightwish, Epica, Kamelot oder Lunatica können gerne zugreifen. Letzte erhalten mit Rizon veritable Konkurrenz und können sich schon mal warm anziehen.

Poisonous Sounds 6/6
Es gibt sie also doch, Bands und Alben die einen sprachlos machen, dieses Album ist eines davon. Bin richtig sprachlos, wegen der Qualität und dem drum herum, hier stimmt ABSOLUT alles!

metal1.info 9/10
"Masquerade" ist eines der besten Melodic-Metal-Alben, die ich in letzter Zeit gehört habe, und wer sich nur halbwegs für das Genre interessiert sollte sich das Werk nicht entgehen lassen.

myrelevations 11/15
Was haben RIZON, was andere nicht haben? Vor allem zwei wirklich herausragende Stimmen.
Reinhören ist wärmstens empfohlen!

Crossfire Metal 8/10
Die Schweizer haben etwas zu sagen, also hört es Euch an.

metalglory magazine 8/10
Zwei Stimmen die sich wunderbar ergänzen, eingängige Melodien und die Aggressivität und Härte des Power Metals verschaffen diesem Werk einen Wiedererkennungswert, wie ihn so manche Szenegröße schon wieder verloren hat.

Stormbringer 4/5
Schon der bärenstarke Opener "High Flyer" zeigt auf, dass dieses Konzept bestens funktioniert. Matt erzeugt mit seiner rauchigen, kraftvollen Stimme Druck, während Seraina als Gegenpart die perfekte Ergänzung ausmacht. Auch sie legt in Sacher Power eine ordentliche Schippe drauf im Vergleich zu ihrer Vorgängerin.

Musikreviews.de 10/15
Die Schweizer RIZON gehen auf "Masquerade" einen Weg, der eben nicht so 08/15 ist. Mitreißend, bombastisch, getragen, schnell oder hymnisch, dabei aber stets den goldenen Mittelweg zwischen Melodie und Metal findend.

rockencuba
El resultado ha sido magnífico, con una grabación cuya claridad es maravillosa sin perder la fuerza instrumental.
Este disco saldrá el 24 febrero de este año, habrá que esperar cerca de un mes pero les aseguro que vale la pena.

Dangerdog 3.75 / 5
With Rizon's Masquerade you can expect a solid and rousing platter of classic European melodic power metal.

Metalship 7/10
Quoiqu'il en soit, ce Masquerade, troisième album de Rizon, est une œuvre qui regorge de suffisamment de qualités pour nous offrir de grandes satisfactions.

Lords of Metal 70/100
Lekkere heavy power metal met cleane zang.

Audio

Community

Video